Arbeit mit dem Inneren Kind

Das Innere Kind ist eine Betrachtungsweise innerer Erlebniswelten.

 

Es bezeichnet und symbolisiert die im Gehirn gespeicherten Gefühle, Erinnerungen und Erfahrungen aus der eigenen Kindheit.

 

Hierzu gehört das ganze Spektrum intensiver Gefühle wie unbändige Freude, Glück, Neugierde, Intuition aber auch tiefer Schmerz, Traurigkeit und Gefühle von Verlassenheit, Angst oder Wut.

 

Alle Menschen tragen ein inneres Kind in sich, egal wie alt sie sind.

 

Manche Menschen haben noch Kontakt zu ihrem Inneren Kind, andere haben ihn aufgrund seelischer Verletzungen und schmerzhafter Erfahrungen in der Vergangenheit abgebrochen.

 

Je mehr wir unser Inneres Kind abgespalten und aus unserem Bewusstsein verbannt haben, desto mehr leiden wir darunter.

 

Neben dem Inneren Kind haben wir einen weiteren wesentlichen Persönlichkeitsanteil in uns“ den inneren Erwachsenen“.

 

In der Arbeit mit dem Inneren Kind geht es darum, diese beiden Teile miteinander in Kontakt zu bringen.

 

Der innere Erwachsene lernt, sich liebevoll und fürsorglich um die Bedürfnisse des Inneren Kindes zu kümmern.

 

Durch den Kontakt des liebevollen inneren Erwachsenen mit dem Inneren Kind können sich abgespaltene Anteile, Erfahrungen und Gefühle aus der Kindheit re-integrieren, wieder ganz werden und heilen.

siblings-817369_1920.jpg